Datenschutzinformation

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Im Folgenden möchten wir Sie umfassend über die Verarbeitung Ihrer Daten und Ihre Rechte informieren, die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.

Verantwortlicher
Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die

Deutsche Tamoil GmbH
Alsterufer 5
20354 Hamburg

Telefon: + 49 (0) 40 524 7 440
Fax: + 49 (0) 40 524 744 600   
E-Mail: info@tamoil.de

Datenschutzbeauftragter
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter
Deutsche Tamoil GmbH
Alsterufer 5
20354 Hamburg

E-Mail: datenschutz@tamoil.de  

 

Bitte klicken Sie für detaillierte Informationen auf den entsprechenden Abschnitt

 

Hyperlinks:
Auf unserer Webseite können sich Links zu den Seiten anderer Anbieter befinden, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Zum Zeitpunkt der Verlinkung haben wir die externen Seiten auf mögliche Rechtsverletzungen überprüft und keinerlei Rechtsverletzungen feststellen können. Eine ständige Überprüfung sämtlicher Inhalte der von uns verlinkten Seiten können wir nicht gewährleisten. Sofern uns tatsächliche Anhaltspunkte für Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir den Link löschen.

 

DATENVERABREITUNG DURCH DIE NUTZUNG DER WEBSEITE

Bereitstellung der Webseite

Sofern Sie unsere Webseite aufrufen, weisen wir darauf hin, dass mit jedem Aufrufen eine Datenverarbeitung einhergeht.

Art der Daten
Mit jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Dabei handelt es sich um folgende Daten:

  • Datum, Zeitstempel (UTC), Server IP, auf dem das Logfile generiert wurde, die angeforderte Aktion, Ziel URL, eine Abfrage, die der Client versucht auszuführen, Port, Name des authentifizierten Users, der auf den Server zugreift, IP-Adresse von der, der Zugriff erfolgt, Browser, der genutzt wurde, die Site, die zuletzt besucht wurde, HTTP Status Code, Sub Status Error Code, Windows Status Code, Dauer der Anfrage in Millisekunden

Zweck
Der Zweck der Datenverarbeitung ist es, die Bereitstellung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In dem genannten Zweck (Bereitstellung der Webseite) liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Datenempfänger
Empfänger der personenbezogenen Daten sind innerhalb unseres Unternehmens die Personen, die mit der Bereitstellung der Webseite befasst sind. Gleiches gilt für Dienstleister und Auftragsverarbeiter, die ebenfalls mit der Datenverarbeitung befasst sind (z. B. Web-Hosting). Im Übrigen werden Ihre Daten nicht an externe Dritte übermittelt. Etwas anderes gilt dann, wenn wir gesetzlich zu einer Datenübermittlung verpflichtet sind oder die Übermittlung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Widerspruchsrecht
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist für die Aufrufung der Webseite zwingend erforderlich. Aus diesem Grund haben Sie diesbezüglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

Bereitstellungspflicht
Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten an uns zu übermitteln. Wenn Sie allerdings unsere Webseite aufrufen, ist die Erfassung der Daten für die Bereitstellung der Webseite erforderlich. Die Nichtübermittlung Ihrer Daten kann zu Folge haben, dass Sie unsere Webseite nicht besuchen können.

 

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden. Allgemein gibt es zwei unterschiedliche Arten von Cookies, nämlich technisch notwendige Cookies und Performance- oder Tracking-Cookies. Technisch notwendige Cookies sind Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um den Betrieb und das Funktionieren der Webseite sicherzustellen. Performance- oder Tracking-Cookies sind dagegen nicht zwingend notwendige Cookies, sondern solche, die die Nutzung der Webseite durch Analysen verbessern. Über gewonnene Statistiken können sodann Angebote verbessert und für die Nutzer interessanter gestaltet werden.

Wir verwenden auf unserer Webseite nur die technisch notwendigen Cookies. Ein Tracking oder eine Analyse Ihres Nutzungsverhalten findet somit nicht statt.

Als technisch notwendiges Cookies „ASP.NET_SessionId“ eingesetzt, um die Nutzung der Website innerhalb der jeweiligen http-Session zu ermöglichen. Dieses Cookie wird nach Ablauf der Sitzung gelöscht.

Als weiteres technisch notwendiges Cookie wird „CookieConsent“ ggf. für Ihre Cookie-Einstellungen (Einwilligungserklärungen) eingesetzt.

Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Funktionen der Website für den Nutzer aufrechtzuerhalten und ggf. Nutzereinwilligungen zu speichern. Weitere Details finden Sie hier.

Als Nutzer haben Sie grundsätzlich die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Sollte es dazu kommen, dass Sie uns für ein bestimmtes Cookie eine Einwilligung erteilen, können Sie diese jederzeit auf unserer Website ändern oder widerrufen. Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.

Ihre Einwilligung trifft auf die folgenden Domains zu: www.hem-tankstelle.de

 

Google Maps

Auf unserer Webseite haben wir einen „Tankstellenfinder“ eingebunden, damit Sie unsere Tankstellen schnell finden können.

Der „Tankstellenfinder“ ist mit dem Dienst Google Maps von Google LLC verbunden. Die Karte von Google Maps kann aber nur dann eingesehen werden, wenn Ihre IP-Adresse an Google übermittelt wird. Ohne die Übermittlung der IP-Adresse können die Inhalte der Karte nicht ausgeworfen werden. Zudem werden nach aktuellem Kenntnisstand neben der IP-Adresse des Nutzers, das Datum und die Uhrzeit des Besuchs auf der betreffenden Webseite sowie die Internetadresse oder URL der aufgerufenen Webseite verarbeitet. Die erzeugten Informationen werden an einen Server in den USA übertragen und dort verarbeitet.

Anbieter des Dienstes Google Maps ist Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass Drittländer außerhalb der Europäischen Union bzw. des EWR den Schutz von personenbezogenen Daten ggf. anders handhaben als Länder innerhalb der Europäischen Union. Bei Empfängern außerhalb der EU ist das gesetzliche Datenschutzniveau möglicherweise niedriger, was mit Risiken für Sie verbunden sein kann, da Empfänger außerhalb der EU möglicherweise nicht denselben strengen Datenschutzbestimmungen unterliegen und Sie Ihre Rechte dort möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen können. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Vor diesem Hintergrund haben wir den „Tankstellenfinder“ derart gestaltet, dass Ihre IP-Adresse nicht automatisch mit Aufruf an Google übermittelt wird. Vielmehr werden Sie vor dem Aufruf des „Tankstellenfinders“ mit einem Banner über die Verwendung von Google Diensten informiert. Erst wenn Sie mit der Verarbeitung (also der Übermittlung Ihrer IP-Adresse an Google) einverstanden sind und die Aktivierungsfläche anklicken, findet eine Übermittlung statt. Mit dem Anklicken erklären Sie sich damit einverstanden, dass eine Datenübermittlung durch Google stattfinden darf. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Zugleich willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden.
Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen (siehe oben).

Sie sind nicht verpflichtet, den „Tankstellenfinder“ zu nutzen und damit Ihre Daten an Google zu übermitteln. Die Aktivierung von Google Maps ist allerdings erforderlich, um die Karte mit den Tankstellen zu sehen. Die Nichtübermittlung Ihrer Daten hat nur zur Folge, dass Sie Google Maps mit unseren Tankstellen nicht über unsere Webseite aufrufen können. Es besteht keinerlei Verpflichtung, die Daten bereitzustellen.

 

Online-Kontaktformular

Sofern Sie auf unserer Webseite das Online-Kontaktformular nutzen, um uns zu kontaktieren, weisen wir darauf hin, dass mit jedem Absenden des Kontaktformulars eine Datenverarbeitung einhergeht.

Art der Daten
Im Zusammenhang mit dem Online-Kontaktformular verarbeiten wir die Daten, die Sie in die Eingabemaske eingegeben und an uns senden.

In der Regel sind folgende Daten betroffen:

  • Name
  • Emailadresse
  • ggf. Kundennummer
  • IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Absendens des Formulars
  • Ggf. weitere Daten, die Sie freiwillig angeben können (z. B. Telefonnummer)

Zweck
Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens, wobei wir zwecks Kontaktaufnahme mit Ihnen die Kommunikationsdaten nutzen, die Sie uns freiwillig angegeben haben, wie z. B. eine Telefonnummer.  

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. In dem genannten Zweck (Bearbeitung von Anliegen) liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Datenempfänger
Empfänger der personenbezogenen Daten sind innerhalb unseres Unternehmens die Personen, die mit der Bearbeitung Ihres Anliegens befasst sind, insbesondere der Kundenservice. Gegebenenfalls werden Ihre Daten an unsere Dienstleister und Auftragsverarbeiter (z. B. für die Aktenvernichtung) übermittelt. Im Übrigen werden Ihre Daten nicht an externe Dritte übermittelt. Etwas anderes gilt dann, wenn wir gesetzlich zu einer Datenübermittlung verpflichtet sind oder die Übermittlung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, also Ihr Anliegen beantwortet und eine weitere Kommunikation nicht erforderlich ist, spätestens jedoch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist kann bis zu 10 Jahre betragen.

Rechte der Betroffenen
Als Nutzer des Online-Kontaktformulars haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Eingaben im Online-Kontaktformular zu löschen und damit den Vorgang abzubrechen. Haben Sie Ihr Anliegen oder Ihre Anfrage bereits versendet, können Sie der Datenverarbeitung widersprechen mit der Folge, dass Ihr Anliegen nicht bearbeitet wird.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Wenn Sie in eine Datenverarbeitung eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Schließlich haben Sie das Recht, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Bereitstellungspflicht
Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten an uns zu übermitteln. Die Bereitstellung der Daten ist allerdings für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich. Die Nichtübermittlung Ihrer Daten kann zur Folge haben, dass wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten können.    

 

BEWERBER

Sofern Sie sich bei uns bewerben, weisen wir darauf hin, dass mit jeder eingehenden Bewerbung zugleich eine Datenverarbeitung einhergeht.

Art der Daten
Im Zusammenhang mit einer Bewerbung verarbeiten wir die Daten, die Sie uns mit Ihren Bewerbungsunterlagen zukommen lassen.

In der Regel sind folgende Daten betroffen:

  • Personenstammdaten (Name, Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adresse)
  • Qualifikationsdaten (Lebenslauf, Zeugnisse, sonstige Beurteilungen)
  • Weitere freiwillige Angaben (möglicher Eintrittszeitpunkt, Kündigungsfristen und die Gehaltsvorstellung, Gesundheitsdaten, Foto)
  • Ggf. polizeiliches Führungszeugnis (bei Abschluss des Vertrages)
  • IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Absendens des Formulars, falls Sie das Online-Bewerbungsformular verwenden

Zweck
Der Zweck der Verarbeitung ist,  

  •  die Durchführung des Bewerbungsverfahrens, also die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses,
  •  ggf. auch die Aufnahme des Bewerbers in den Bewerberpool und/oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen im Falle eines Verfahrens (AGG).

Rechtsgrundlage

  • Die Rechtsgrundlage für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Datenverarbeitung ist für den genannten Zweck notwendig und erforderlich.
  • Die Rechtsgrundlage für die Aufnahme in den Bewerberpool ist Ihre zuvor erteilte Einwilligung nach § 26 Abs. 2 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
  • Die Rechtsgrundlage zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In dem genannten Zweck (Rechtsverfolgung, Rechtsverteidigung) liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Datenempfänger
Empfänger der personenbezogenen Daten sind innerhalb unseres Unternehmens die Personen, die mit der Durchführung des Bewerbungsverfahrens befasst sind, also die Personalabteilung, Teamleiter und Geschäftsführung.
Gegebenenfalls werden Ihre Daten an unsere Dienstleister und Auftragsverarbeiter (z. B. für die Aktenvernichtung) übermittelt. Im Übrigen werden Ihre Daten nicht an externe Dritte übermittelt. Etwas anderes gilt dann, wenn wir gesetzlich zu einer Datenübermittlung verpflichtet sind oder die Übermittlung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Speicherdauer
Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind.

  • Im Falle einer Absage beträgt die Speicherung 6 Monate gemäß dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz und dem Arbeitsgerichtsgesetz. Im Einzelfall kann sich eine längere Speicherdauer dann ergeben, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass Sie Ansprüche gegen uns geltend machen werden. Die Speicherung erfolgt dann so lange, wie die Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Dabei können zu den Kriterien der Speicherdauer die Fristen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz und dem Arbeitsgerichtsgesetz sowie Verjährungsfristen oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen zählen. Danach löschen wir Ihre Daten.
  • Wenn Sie uns eine interessante Bewerbung schicken, jedoch gerade keine passende Stelle zur Verfügung steht, würden wir in Einzelfällen auch über die Zeitdauer eines einzelnen Bewerbungsverfahrens hinaus gerne Ihre Bewerbungsunterlagen behalten, um Sie über offene Vakanzen zu informieren. In diesem Fall holen wir jedoch zuvor Ihre Einwilligung ein. Rechtsgrundlage für die Aufnahme in den Bewerberpool und die weitere Speicherung ist in dem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechte der Betroffenen
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Wenn Sie nach einer Absage in die Übernahme Ihrer Daten in unseren Bewerber-Pool eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Schließlich haben Sie das Recht, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Bereitstellungspflicht
Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten an uns zu übermitteln. Die Bereitstellung der Daten ist allerdings für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Die Nichtübermittlung Ihrer Daten kann zur Folge haben, dass wir Ihr Bewerbungsverfahren nicht durchführen können. 

 

VERTRAGSPARTNER & KARTENKUNDEN

Sofern Sie mit uns in Kontakt stehen, um einen Vertrag abzuschließen oder besteht bereits ein Vertragsverhältnis zwischen uns, weisen wir darauf hin, dass damit eine Datenverarbeitung einhergeht.

Art der Daten

a) Verträge

Im Zusammenhang mit Verträgen verarbeiten wir die Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben oder die vertragsrelevant sind.

In der Regel sind folgende Daten betroffen:

  • Name des Vertragspartners oder des Vertreters
  • Name des Ansprechpartners
  • Anschrift und Kommunikationsdaten
  • ggf. Position
  • ggf. Bankverbindungen,
  • ggf. Kundennummer/-kennung
  • Vertragsdaten

Durch allgemein zugängliche Quellen (wie z. B. Firmenspiegel, Handelsregisterauszüge, Grundbuchauszüge) und Wirtschaftsauskunfteien können wir zusätzliche personenbezogene Daten erhalten.

Ggf. handelt es sich hierbei um folgende Daten:

  • Geburtsdatum, Geburtsort
  • Bonitätsdaten

 
Besondere Vertragsdaten
Ja nach Vertragsart können weitere Daten verarbeitet werden.

a) mycard HEM

Unseren gewerblichen Kunden bieten wir unsere Tankkarte mycard HEM an und verarbeiten in der Regel folgende Daten:

  • Name des Vertragspartners oder des Vertreters
  • Name des Ansprechpartners
  • dienstliche Anschrift und Kommunikationsdaten
  • ggf. Position
  • ggf. Bankverbindungen,
  • ggf. Kundennummer/-kennung
  • ggf. Kfz-Zeichen
  • ggf. Fahrername
  • IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Absendens des Formulars, falls der Antrag über das Online-Kontaktformular der Webseite gestellt wird
  • Weitere freiwillige Angaben
  • Vertragsdaten
b) Cool Driver Card

Unseren nicht-gewerblichen Kunden bieten wir unsere Cool Driver Card, eine Art Rabattkarte an, und verarbeiten in der Regel folgende Daten:  

  • Name des Vertragspartners
  • Anschrift und Kontaktdaten
  • Führerscheindatum
  • Vertragsdaten

Zweck
Der Zweck der Datenverarbeitung ist

  • die Prüfung des Vertragsangebots, ggf. der Vertragsabschluss sowie die Durchführung des Vertrages,
  • ggf. die Leistungskoordinierung zwischen unseren Vertragspartnern (deren Beschäftigten) und unseren Tankstellenpartnern (z. B. für Terminabsprachen für Warenlieferungen, Durchführung von Leistungen an den Tankstellen, Durchführung von Vor-Ort-Checks etc.). Zu diesem Zweck kann es dazu kommen, dass wir Ihren Namen und Ihre geschäftlichen Kommunikationsdaten an unsere Vertragspartner weiterleiten, damit diese mit Ihnen in Kontakt treten können, um z. B. Liefertermine etc. zu vereinbaren,
  • die Geschäftspartnerüberprüfung (KYC-Check)

Rechtsgrundlage

  • Die Rechtsgrundlage für die Prüfung des Vertragsangebots, ggf. für den Vertragsabschluss sowie die Durchführung des Vertrags ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Datenverarbeitung ist für die genannten Zwecke erforderlich.
  • Die Rechtsgrundlage für die Leistungskoordinierung und die damit verbundene Datenübermittlung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, dass vertragliche Leistungen ohne Verzögerungen effizient und reibungslos durchgeführt werden, z. B. durch direkte Terminabsprachen zwischen unseren Vertragspartnern.
  • Die Rechtsgrundlage für die vorvertragliche Geschäftspartnerüberprüfung (KYC-Check) ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, unsere potentiellen Vertragspartner vor Vertragsabschluss im Rahmen einer KYC-Prüfung zu überprüfen (z. B. deren Identität, Bonität etc.).

Datenempfänger
Empfänger der personenbezogenen Daten sind innerhalb unseres Unternehmens die Personen, die mit dem Abschluss, der Durchführung und Betreuung des Vertrages befasst sind. Dies können mehrere Personen sein. Gegebenenfalls werden Ihre Daten an unsere Dienstleister und Auftragsverarbeiter (z. B. für die Aktenvernichtung) übermittelt.

Schließlich können zu Zwecken der Leistungskoordinierung die allgemeinen, geschäftlichen Kommunikationsdaten (z. B. für Terminabsprachen für Warenlieferungen an Tankstellen, Durchführung von Leistungen an den Tankstellen, Durchführung von Vor-Ort-Checks etc.) an unseren Vertragspartner und Tankstellenpartner übermittelt werden, um die Leistungsdurchführung zu ermöglichen. Im Übrigen werden Ihre Daten nicht an externe Dritte übermittelt. Etwas anderes gilt dann, wenn wir gesetzlich zu einer Datenübermittlung verpflichtet sind oder die Übermittlung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, spätestens jedoch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist kann bis zu 10 Jahre betragen.

Rechte der Betroffenen
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Wenn Sie in eine Datenverarbeitung eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Schließlich haben Sie das Recht, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Bereitstellungspflicht
Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten an uns zu übermitteln. Die Bereitstellung der Daten ist allerdings für die Durchführung der Vertragsprüfung und Vertragsdurchführung erforderlich. Die Nichtübermittlung Ihrer Daten kann zur Folge haben, dass wir mit Ihnen keinen Vertrag abschließen können.   

 

GEWINNSPIELTEILNEHMER

Sofern Sie an einem unserer Gewinnspiele teilnehmen, weisen wir darauf hin, dass mit der Teilnahme eine Datenverarbeitung einhergeht.

Art der Daten
Im Zusammenhang mit der Durchführung von Gewinnspielen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen durch Ihre Teilnahme erhalten. Die Art der Daten kann je nach Ausgestaltung des Gewinnspiels variieren und ergibt sich aus dem individuellen Gewinnspielbeitrag.

In der Regel sind im folgende Daten betroffen:

  • Name
  • Kontaktdaten
  • Gewinnspielspezifischer Beitrag
  • ggf. Ihr Foto und weitere freiwillige Angaben
  • IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Absendens des Formulars, falls Sie ein Online-Formular nutzen

Zweck
Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels. Dazu gehört die Prüfung der Teilnahmeberechtigung, ggf. die Gewinnerbenachrichtigung und die Übergabe des Gewinns.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Datenverarbeitung ist für die genannten Zwecke erforderlich.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von weiteren freiwilligen, nicht erforderlichen Angaben ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Datenempfänger
Empfänger der personenbezogenen Daten sind innerhalb unseres Unternehmens die Personen, die mit der Durchführung des Gewinnspiels befasst sind. Dies können mehrere Personen sein. Gegebenenfalls werden Ihre Daten an unsere Dienstleister und Auftragsverarbeiter (z. B. für die Aktenvernichtung) übermittelt. Im Übrigen werden Ihre Daten nicht an externe Dritte übermittelt. Etwas anderes gilt dann, wenn wir gesetzlich zu einer Datenübermittlung verpflichtet sind oder die Übermittlung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erreichung der genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Wenn Sie nicht gewonnen haben, werden Ihre Daten nach Beendigung des Gewinnspiels sofort gelöscht. Wenn Sie gewonnen haben, werden Ihre Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gelöscht. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist kann bis zu 10 Jahre betragen.

Rechte der Betroffenen
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Wenn Sie in eine Datenverarbeitung eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Schließlich haben Sie das Recht, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Bereitstellungspflicht
Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten an uns zu übermitteln. Die Bereitstellung der Daten ist allerdings für die Teilnahme am Gewinnspiel erforderlich. Die Nichtübermittlung Ihrer Daten kann zur Folge haben, dass Sie nicht an dem Gewinnspiel teilnehmen können.    

 

BESUCHER

Sofern Sie unsere Geschäftsräumlichkeiten betreten, weisen wir darauf hin, dass es hierbei zu einer Datenverarbeitung kommen kann, insbesondere, wenn Sie sich am Empfang anmelden.

Art der Daten
In der Regel sind folgende Daten betroffen:

  • Name
  • Firma

Zweck
Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Ausübung des Hausrechts. Wir möchten kontrollieren, wer unsere Räumlichkeiten betritt, um ein Betreten durch Unbefugte auszuschließen.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Anmeldedaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran zu kontrollieren, wer unsere Räumlichkeiten betritt, um einen Zutritt Unberechtigter auszuschließen.

Datenempfänger
Empfänger der personenbezogenen Daten sind innerhalb unseres Unternehmens die Personen, die den Besucher betreuen, z. B. die Empfangsmitarbeiter und interne Ansprechpartner für den Besucher.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald Ihr Besuch beendet ist, spätestens jedoch mit Ende des nächsten Arbeitstages.

Rechte der Betroffenen
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Wenn Sie in eine Datenverarbeitung eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Schließlich haben Sie das Recht, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren (Art. 77 DSG-VO).

Bereitstellungspflicht
Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten an uns zu übermitteln. Die Bereitstellung der Daten ist allerdings für das Betreten unserer Räume erforderlich. Die Nichtübermittlung Ihrer Daten kann zur Folge haben, dass Sie unsere Räume nicht betreten können.

 

Stand: Oktober 2022

Wollen Sie das Formular
wirklich schließen?

Alle Angaben werden somit gelöscht.

Ja, schließen
Nein
Schließen  X
von